NEONATALES INFORMATIONSSYSTEM ZUR QUALITÄTSSICHERUNG

WER STEHT HINTER NIQ?

Die Applikation wird seit 2004 von G.punkt – medical services zusammen mit dem Leiter der Neonatologie der Universitäts-Kinderklinik Göttingen, Dr. Helmut Küster, entwickelt. Dieser ist seit vielen Jahren Beauftragter der Bundesärztekammer bei der Bundesgeschäftsstelle für Qualitätssicherung (BQS) bzw. dem IQTIG-Institut und DRG-Beauftragter der Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin (GNPI). Seit 1994 entwickelt Herr Dr. Küster Software für Qualitätssicherung.

FAQ

  1. Was ist NIQ?
  2. Was ist das Besondere an NIQ?
  3. Wie sehen die Servereigenschaften aus?
  4. Wie sehen die Clienteigenschaften aus?
  5. Welche Rolle spielt der Menüpunkt „Definition der Stationen, die NIQ nutzen“ in NIQ?
  6. Ich bin Arzt und will exportieren, was muss ich tun?
  7. Wie bekomme ich den Registriercode und das Verschlüsselungspasswort?
  8. Wie kann ich meine Exportdaten verschlüsseln und wie die Antwortdaten wieder entschlüsseln?
  9. Welche Exportstandards werden bedient?
  10. Was wird für eine Installation benötigt?
  11. Gibt es eine Schnittstelle zum KIS?
  12. Was kostet NIQ?
  13. Was ist der P2PLS Server?
  14. Was ist der NIQ Reportserver?
  15. Wie steht NIQ zum Datenschutz?
  16. Wie oft sind Updates verfügbar?
  17. Welche Zusatzfunktionen sind in nächster Zeit zu erwarten?
  18. Wer steht hinter NIQ?

AKTUELLE VERSION

NIQ 4.5 - Releasedatum 11.02.2022

G.punkt KIS Connector 3.2.1 - Releasedatum 22.12.2015

Report Add-In 1.3.2 - Releasedatum 13.07.2018

Reportserver 1.3.2 - Releasedatum 19.01.2016