NEONATALES INFORMATIONSSYSTEM ZUR QUALITÄTSSICHERUNG

WELCHE EXPORTSTANDARDS WERDEN BEDIENT?

NIQ bereitet die eingegebenen Daten für verschiedene datenentgegennehmende Stellen auf. Zurzeit sind die Exporte für die deutsche Neonatalerhebung laut Vorgaben des IQTIG (Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen), VON (Vermont Oxford Neonatal Network), GNN (German Neonatal Network), ENN (EuroNeoNet) und NLS (Neolink Server) in den aktuell veröffentlichten Standards umgesetzt.

Damit ist ein Export der eingegebenen Daten zu DKG / AQUA-Institut entsprechend der gesetzlichen Vorgaben problemlos möglich. Eine zusätzliche Software oder eine 2. Eingabe der Daten ist nicht notwendig.

FAQ

  1. Was ist NIQ?
  2. Was ist das Besondere an NIQ?
  3. Wie sehen die Servereigenschaften aus?
  4. Wie sehen die Clienteigenschaften aus?
  5. Welche Rolle spielt der Menüpunkt „Definition der Stationen, die NIQ nutzen“ in NIQ?
  6. Ich bin Arzt und will exportieren, was muss ich tun?
  7. Wie bekomme ich den Registriercode und das Verschlüsselungspasswort?
  8. Wie kann ich meine Exportdaten verschlüsseln und wie die Antwortdaten wieder entschlüsseln?
  9. Welche Exportstandards werden bedient?
  10. Was wird für eine Installation benötigt?
  11. Gibt es eine Schnittstelle zum KIS?
  12. Was kostet NIQ?
  13. Was ist der P2PLS Server?
  14. Was ist der NIQ Reportserver?
  15. Wie steht NIQ zum Datenschutz?
  16. Wie oft sind Updates verfügbar?
  17. Welche Zusatzfunktionen sind in nächster Zeit zu erwarten?
  18. Wer steht hinter NIQ?

AKTUELLE VERSION

NIQ 4.5 - Releasedatum 11.02.2022

G.punkt KIS Connector 3.2.1 - Releasedatum 22.12.2015

Report Add-In 1.3.2 - Releasedatum 13.07.2018

Reportserver 1.3.2 - Releasedatum 19.01.2016